Alexandra Bachzetsis – 2021: OBSCENE

©Peggy June

Alexandra Bachzetsis‘ neues Stück 2021: Obscene setzt Körper, Text und Bild ein, um die Doppeldeutigkeit von „Szene“ und „Obszönität“ zu erkunden. Gemeinsam mit drei Co-Performer*innen konzentriert sie sich auf das Verhältnis zwischen der Inszenierung des exzessiven Körpers und dessen Konsum durch den begehrenden Blick und die überwältigende Textualität. Die Arbeit untersucht einerseits die Problematik des Theaters als Manipulationsmaschine im Hinblick auf Verführung, Anziehung und Spiele der sexuellen Identität, andererseits den darstellenden Körper selbst als Ort der Entfremdung und Begrenzung des menschlichen Seins. Die Performer*innen werden mit ihrer eigenen Körperlichkeit konfrontiert – mit den Widersprüchen zwischen Intuition und Geste, Licht und Nacht, Partitur und Skript, Norm und Form, Konzeption und Aktion. Das Stück hinterfragt also nicht nur das Subversive und Normative in der Performancekunst, sondern richtet sich auch an die Kommunikation durch Exzess als radikale Unterbrechung von Formaten, Gesten, kulturellen Mustern und Archetypen.

SHOWS
TEAM
BOOKING
Gessnerallee Zürich

Donnerstag, 18. November 2021, Premiere

Freitag, 19. November 2021,

Samstag, 20. November 2021,

Dienstag, 23. November 2021,

Mittwoch, 24. November 2021,

Alexandra Bachzetsis

Sotiris Vasiliou

Tamar Kisch

Dorota Sajewska

Patrik Rimann

Tobias Koch

Franziska Schmidt

franziska@produktionsdock.ch

 

Regula Schelling

regula@produktionsdock.ch

SHOWS

Gessnerallee Zürich

Donnerstag, 18. November 2021, Premiere

Freitag, 19. November 2021,

Samstag, 20. November 2021,

Dienstag, 23. November 2021,

Mittwoch, 24. November 2021,

TEAM

Alexandra Bachzetsis

Sotiris Vasiliou

Tamar Kisch

Dorota Sajewska

Patrik Rimann

Tobias Koch

BOOKING

Franziska Schmidt

franziska@produktionsdock.ch

 

Regula Schelling

regula@produktionsdock.ch